Das perfekte Auto (30.03.2020 / Schülerbeitrag von Olivier Dick)

Strom als neues Benzin. Die mögliche Zukunft der Automobilbranche - das sind  Elektroautos. Anstatt mit unweltschädlichem Benzin oder Diesel fahren sie mit Strom. Sie sind (fast) lautlos und je nach Strombezug deutlich weniger umweltschädlich. Also das perfekte Auto?

Naja schauen wir zuerst auf die Geschichte:

Das Elektroauto wurde von Gustav Trouvé im Jahr 1881 erfunden. Doch dannach wurde  das Elektroauto von der schieren Masse der Benzin- und Dieselautos verdrückt und war zunnächst ein Nischenprodukt. Erst im Jahr 1990, als das Erdöl für das Benzin und Diesel teurer wurde, wurde das Elektroauto wieder in Betracht gezogen und viele grosse Marken brachten die ersten Elektroautos heraus. Aber es wurden viele neue kleine Unternehmen, die sich auf Elektroautos spezialisieren, gegründet. Eines davon ist das Unternehmen Tesla von Elon Musk. Heute ein Gigant in der Elektroautobranche.

 

Sind Elektroautos perfekte Autos?

Die Antwort ist Jein.

Zwar stossen sie anders als Benzin- oder Dieselautos keine Abgase aus, die die Umwelt belasten und machen (fast) keinen Lärm. Auch gibt es jetzt schon ein grosses, dichtes Netz aus Auflade-Stationen. Trotzdem entsteht, wie bei anderen Autos auch, durch die Produktion CO2, also bei der Herstellung des Autos und des Transport von der Fabrik in die ganze Welt. Dazu stösst ein Elektroauto in der Produktion mehr CO2 aus als Benzin- oder Dieselautos.

 

Die Schattenseite 

Doch der wohl schlimmste Teil des Elektroautos sind die Batterien, die die Elektrizität speichern. Denn für die Produktion der Elektroautos braucht man Lithium, ein fossiles Element, das in Salzseen vorkommt. Fossil heisst, dass es das Material nur begrenzt gibt und einmal ganz abgebaut sein wird. Um Lithium abzubauen werden ganze Landstriche zu Salzwüsten so z.B in Argentinien wo ganze indigene Völker wegen Wassermangel umziehen müssen. Also ihr seht es ist keine einfache Antwort.

 

Fazit: Die Idee der Elektroautos sind gut, doch braucht es bessere und umweltfreundlichere Batterien für das perfekte Auto.

info@chinderzytig.ch / Facebook & Instagram @chinderzytig

Unterstützen Sie uns finanziell! 

Verein Chinderzytig, 3037 Herrenschwanden

Raiffeisenbank Bern, Waisenhausplatz 26, 3011 Bern

IBAN: CH37 8080 8001 2338 1247 2

Signet.png
  • Facebook
  • Instagram