Freiheit durch Tod (08.06.2020/lb)

 Kann der Tod einer Person anderen Menschen mehr Freiheit ermöglichen? Ist ein Gewinn von mehr Freiheit eine Rechtfertigung für eine Tötung? Zwei Fragen, auf die es keine abschliessende Antwort gibt und auf die ihr auch in diesem Artikel keine Antworten finden werdet. Der Artikel soll jedoch zu Überlegungen anregen. Schauen wir uns dafür ein Beispiel an: 

Die Terrororganisation Islamischer Staat (kurz IS) erobert auf brutale Art und Weise Gebiete im Irak. Die Mitglieder des IS unterdrücken die irakische Bevölkerung in den betroffenen Gebieten mit Gewalt und Terror. Die Freiheiten der irakischen Bevölkerung sind durch den IS stark eingeschränkt.

Wenn der Tod zur Erlösung führt

n der Nacht auf den 27. Oktober 2019 wurde eine US-amerikanische Militäroperation durchgeführt, bei welcher das Oberhaupt des IS, Abu Bakr al Baghdadi festgenommen werden sollte. Al-Baghdadi sprengte sich jedoch selbst in die Luft. Durch den Tod seines Anführers konnte der IS zurückgedrängt werden, wodurch die irakische Bevölkerung wiederum mehr Freiheiten erfahren konnte. War der Tod von al-Baghdadi nötig, damit die irakische Bevölkerung ihre Freiheiten wieder erhielt, oder hätte es auch eine andere Möglichkeit gegeben?

Wo ist bei der Freiheit die Grenze zu ziehen?

Al-Baghdadi hat sein Leben selber beendet. In ähnlichen Militäroperationen werden Terroristen gefangen genommen oder getötet. Dabei stellt sich eine schwierige Frage: Darf die Freiheit einer Person eingeschränkt werden, um anderen Menschen mehr Freiheiten zu ermöglichen? Wird ein Mensch getötet, nimmt man ihm die grösste Freiheit – die Freiheit zu leben. Auch bei einer Festnahme werden Freiheiten stark beschnitten. Werden die Terroristen jedoch nicht gestoppt, wird die irakische Bevölkerung weiterhin unterdrückt. Die Situation im Irak lässt sich nur dadurch verändern, dass Freiheiten eingeschränkt werden. Dieses Dilemma führt dazu, dass immer irgendwo Freiheiten von irgendjemandem eingeschränkt werden. Die Frage, wie weit die Freiheiten eines Menschen begrenzt werden dürfen, bekommt dadurch immer noch keine eindeutige Antwort.

Entscheidet selber: Freiheit durch Tod? Ist dies möglich? Ist dies gerechtfertigt?

Wörter, die du nicht verstehst? Schau bei den Fremdwörtern nach...

info@chinderzytig.ch / Facebook & Instagram @chinderzytig

Unterstützen Sie uns finanziell! 

Verein Chinderzytig, 3037 Herrenschwanden

Raiffeisenbank Bern, Waisenhausplatz 26, 3011 Bern

IBAN: CH37 8080 8001 2338 1247 2

Signet.png
  • Facebook
  • Instagram