Ruhe bitte, jetzt gibt es Infos (16.04.2020/gs)

Fast jeden Tag informiert die Schweizer Regierung an einer Pressekonferenz über das Coronavirus. Aber was genau ist eigentlich eine Pressekonferenz?

 

Seit das Coronavirus in der Schweiz ist, gibt es fast jeden Tag eine Pressekonferenz von der Schweizer Regierung. Der Bundesrat und die Bundesämter informieren über den aktuellen Stand. Sie sagen, wie man sich verhalten soll («Bleiben Sie zu Hause») und wie sie den Leuten helfen, die wegen dem Virus nicht mehr arbeiten können.

 

Wie geht "Pressekonferenz"?

Bei der Pressekonferenz sind viele Journalistinnen und Journalisten anwesend. Sie machen Notizen und stellen Fragen. Im Anschluss schreiben sie einen Artikel für die Zeitung oder produzieren einen Beitrag für das Fernsehen oder das Radio. 

Eine Pressekonferenz heisst so, weil die «Presse» informiert wird. «Presse» ist ein anderes Wort für Zeitung. Heute sagt man häufig auch «Medienkonferenz», weil noch andere «Medien» wie Fernsehen, Radio und Online-Zeitungen dabei sind. Pressekonferenzen finden meistens am Vormittag oder am frühen Nachmittag statt. Die Journalistinnen und Journalisten haben dann ein paar Stunden Zeit, um einen Beitrag für die Abendnachrichten oder für die Zeitung zu schreiben.

 

Wer macht "Pressekonferenz"?

Nicht nur die Regierung macht Pressekonferenzen. Auch Firmen oder Organisationen laden Journalistinnen und Journalistinnen ein. Sie stellen neue Produkte vor oder den neuen Chef. Im Sport sind Pressekonferenzen ebenfalls an der Tagesordnung: Nach jedem Fussballspiel in der Super League geben die Vereine eine Konferenz. Der Trainer und einige Spieler beantworten Fragen zum Spiel und sprechen über den nächsten Match. 

 

Viele Pressekonferenzen werden im Internet übertragen. Die Pressekonferenzen zum Coronavirus kann man z.B. live auf Youtube schauen.

Weiteführende Links

Youtube-Kanal des Bundesrats. Hier werden alle Pressekonferenzen zum Coronavirus übertragen: https://www.youtube.com/channel/UCh4VTxoTL79TpMBg3yBqSPQ/

 

Berühmte, witzige Pressekonferenz mit dem Fussballtrainer Giovanni Trapattoni: https://www.youtube.com/watch?v=q69v7KypXR8

info@chinderzytig.ch / Facebook & Instagram @chinderzytig

Unterstützen Sie uns finanziell! 

Verein Chinderzytig, 3037 Herrenschwanden

Raiffeisenbank Bern, Waisenhausplatz 26, 3011 Bern

IBAN: CH37 8080 8001 2338 1247 2

Signet.png
  • Facebook
  • Instagram