Retter und Angehörige sitzen vor eingestürzten Gebäuden nach den jüngsten Überschwemmungen durch den Mittelmeersturm Daniel in Derna, Libyen, Montag, 18. September 2023.
KEYSTONE

Dreckiges Trinkwasser nach Katastrophe

19.09.2023
Kiruthihan Srikaran
Hören Sie

In Libyen zerstörten grosse Überschwemmungen zahlreiche Städte. Die Menschen die bei dieser Katastrophe ums Leben kamen, wird auf 200.00 geschätzt.

Der Sturm “Daniel” hatte letzte Woche das nordafrikanische Land erfasst. In der Nähe der Stadt Darna brachen zwei Dämme, ganze Viertel der 100.000 Einwohner zählenden Stadt wurden ins Meer gespült.

Nach einer Woche hat sich nicht verbessert, für die Menschen dort ist es weiterhin gefährlich. Denn die Überschwemmungen haben das Abwasser aus der Kanalisation mit den sauberen Wasserquellen stark verdreckt. Tausende Leute haben deswegen kein frisches Wasser zum Trinken. Eine Hilfsorganisation warnte vor einer sich „rasch ausweitenden Gesundheitskrise“. Denn dreckiges Trinkwasser macht krank.

Fehlende Organisation

Helferinnen und Helfer der Vereinten Nationen wollen verhindern, dass sich Krankheiten in der Region ausbreiten. Trotz grosser Hilfe aus dem Aus und Inland fehlt es aufgrund der fehlender Organisation an allem. Die Überlebenden benötigen vorrangig Unterkünfte, Nahrung und medizinische Grundversorgung wegen dem Mangel an sauberem Wasser.

Nun bist du dran

Sprich darüber – und melde dich doch auch bei uns. Entweder mit einem Kommentar auf Facebook oder durch unser Kontaktformular. Wir freuen uns auf Rückmeldungen.

Helfen Sie uns, Chinderzytig frei zu halten!

Wir von der Chinderzytig möchten die Lesefreudigkeit fördern und nicht einschränken. Deshalb stellen wir unseren Inhalt gratis zur Verfügung.

Unterstütze uns