Fussball Torhüter fliegt für den Ball
Lars Bo Nielsen

Ein Sommer ganz im Zeichen des Sports

23.06.2021
Seraina Branschi

Eishockey WM, mit einem frühzeitigen Ausscheiden des Schweizer Nationalteams, French Open, mit Novak Djokovic als Sieger und die Fussball EM, die in vollem Gange ist – Der Sommer 2021 steht ganz im Zeichen des Sports. Sportliche Emotionen trotz Corona? Ja das geht!

Es gibt wohl nichts, was die Menschen mehr zusammenschweisst als Sport. Gerade Fussball bewegt die ganze Welt und das obwohl nicht jeder und jede wirklich Fussball interessiert ist. Aktuell sieht die ganze Welt auf den Bildschirm, um die Fussball EM, die letztes Jahr verschoben wurde, mit anzusehen und mitzufiebern. Es scheint, als stünde die mühsame Zeit und die stete Einhaltung von Distanzregelungen für einmal nicht im Zentrum.

Sport verbindet

Eigentlich sollte die Fussball EM 2020 stattfinden, doch aufgrund der Pandemie war dies nicht möglich. Das Risiko war zu gross und das Publikum wäre komplett ausgeschlossen geworden. Nun ist es soweit, die Wangen werden mit den Flaggen des Favoriten Teams bemalt, die Autohupen des Siegerteams sind in der ganzen Stadt zu hören, die Restaurants und Bars zeigen die Spiele auf den Bildschirmen und die Tipp-Apps laufen heiss.

Auch für weniger Fussballbegeisterte ist die Zeit, eine Zeit der Freude. Denn Sport verbindet, egal in welcher Art und Weise. Die Gruppenphase ist heute Abend bereits zu Ende, doch die Emotionen werden noch stärker als zuvor.

Nicht nur die Verschiebung aufgrund der Pandemie, macht die diesjährige EM aussergewöhnlich, sondern auch die Teilnahmen von zwei drei ungewohnten Mannschaften wie Finnland. Für die finnische Mannschaft ist es die erste Teilnahme an der Endrunde einer Fussball EM. Das erste Spiel der Mannschaft gegen Dänemark stand zwar im Schatten des Kollaps des Starspielers Christian Eriksen. Dennoch ist es für die Mannschaft ein grosses Jahr. Für Nordmazedonien ist es die erste Teilnahme an einer Fussball EM. Auch wenn sie sich weniger gut schlagen, zeigt es, dass die EM ganz im Zeichen von Emotionen und Gemeinschaft steht. Allfällige Konflikte und Krisen sind für einmal irrelevant. Wir freuen uns schon auf die Achtelfinale. Bisher sicher dabei sind: Belgien, Dänemark, England, Frankreich, Italien, Kroatien, die Niederlande, Österreich, die Schweiz und Wales. Die restlichen Mannschaften stehen im Laufe des heutigen Tages fest.

Was kommt als Nächstes?

Mit dem Abschluss der Fussball EM endet die Sportserie jedoch noch lange nicht. Gleich nach der EM geht es weiter mit Tennis und zwar mit Wimbledon. Wir sind gespannt, wie weit Roger Federer dieses Mal kommt. Nach Wimbledon folgt das nächste internationale sportliche Highlight: Vom 23. Juli bis zum 8. August finden die olympischen Sommerspiele in Tokio statt – zumindest sollten sie es. Aktuell hält das Komitee an einer Durchführung fest, jedoch ohne Publikum.

Wir sind der Meinung: Corona hin oder her, Sport gibt den Menschen wieder den Zusammenhalt zurück. Ob vor dem TV, draussen im Park, oder mit dem Team im Büro – Emotionen sind vorprogrammiert.

Nun bist du dran

Wie stehst du zum Sport im Allgemeinen? Was löst Sport bei dir aus? Schaust du dir die Fussball EM an? Hindert sich Corona daran dies mit Herzblut und Emotionen zu tun? Melde dich doch auch bei uns. Entweder mit einem Kommentar in der Kommentarspalte, auf Facebook oder durch unser Kontaktformular. Wir freuen uns auf Rückmeldungen.

Unterstütze Uns!

Wir von der Chinderzytig möchten die Lesefreudigkeit fördern und nicht einschränken. Deshalb stellen wir unseren Inhalt gratis zur Verfügung. Um uns zu unterstützen gibt es folgende Optionen:

Abonnemente

Wir bieten Wissen - einfach verpackt.

Zu den Abonnementen

Spenden

Auch kleine Spenden können eine grosse Wirkung erzielen.

Kommentare

comments powered by Disqus